EnglishGerman
 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1) Vertragspartner für Werbung ist die Equimondi GmbH mit Sitz in 35647 Waldsolms, vertreten durch Dr. Claudia Mattison.

2) Gerichtsstand ist der Sitz der Firma Equimondi.

3) Für Werbung im Rahmen unseres Onlineangebotes equimondi.de und in anderen Formaten wie unserem Expertenforum gelten unsere Preisliste (unter c.mattison@equimondi.de erhältlich) oder unser individuelles Angebot.

4) Equimondi sendet zu jedem Auftrag eine schriftliche Auftragsbestätigung an den Auftraggeber. Es gelten die gesetzlichen Grundlagen für kaufmännische Auftragsbestätigungen.

5) Bei der Inanspruchnahme von Werbeleistungen durch die Equimondi GmbH erkennt der Auftraggeber die AGB der Firma Equimondi an. Diese Inanspruchnahme beginnt bei der Zusendung von Materialien an die Equimondi mit dem Zweck der Veröffentlichung bzw. der redaktionellen Aufbereitung eines Themas.

6) Die Leistungserbringung durch die Firma Equimondi beginnt bei Bannerschaltung ab dem Tag der Veröffentlichung der Werbematerialien oder bei redaktionellen Arbeiten ab dem Beginn der redaktionellen Arbeiten, in der Regel der Materialsichtung und dem Briefing des zuständigen Redakteurs/Redakteurin.

7) Ein Rücktritt eines bereits begonnenen Auftrages ist nach Rücksprache mit Equimondi möglich, solange noch keine Bearbeitung seitens Equimondi erfolgt ist. Equimondi berechnet in diesem Falle 10% der Auftragssumme als Bearbeitungsgebühr. Bei bereits begonnener redaktioneller Arbeit bei redaktionellen Aufträgen oder bei begonnener Veröffentlichung von Werbeleistungen ist die volle Auftragssumme fällig. Auf Wunsch des Kunden erfolgt jederzeit ein Abbruch der Veröffentlichung binnen zwei Werktagen.

8) Bei Veröffentlichung von Werbematerialien erklärt der Auftraggeber mit der Einsendung, dass er alle notwendigen unter Urheber- und Copyright fallenden Veröffentlichungsrechte besitzt. Bei der Abbildung von Personen liegt ihm die ausdrückliche Genehmigung zur Veröffentlichung vor. Equimondi ist nicht zu einer juristischen Prüfung der Richtigkeit der Angaben durch den Auftraggeber verpflichtet.

9) Ist der Auftragnehmer in Zahlungsverzug, so mahnt Equimondi zunächst den fälligen Betrag an. Erfolgt nach erfolgter Mahnung kein Zahlungsausgleich binnen der Mahnfrist, i. d. Regel 7 Tage ab Datum der schriftlichen Mahnung, kann Equimondi die Leistungserbringung einstellen bis zum vollständigen Zahlungsausgleich. Ein Zurückhaltungsrecht seitens des Auftragnehmers für in der Zeit nicht ausgeführte Leistungen besteht nicht. Equimondi behält sich vor, im Falle ausstehender Zahlungen nach der Mahnfrist, einen Rechtsanwalt mit der Verfolgung seiner Interessen zu beauftragen. Die dabei entstehenden Mahn- und Gerichtskosten gehen zu Lasten des Auftragnehmers. Werden bei Teil- oder Ratenzahlungen ein oder mehrere Raten nicht gezahlt, ist automatisch die gesamte Auftragssumme fällig. Erfolgt die Auftragsvergabe durch mehrere Partner haften diese jeweils als Gesamtschuldner.

10) Ist ein oder mehrere Punkte dieser AGB unwirksam, wird nicht automatisch die gesamten AGB ungültig.